POTTstories No.1

Nachdem 2010 mein Projekt „(365) Days of Monster“ zu Ende ging, hatte ich mir ein neues Projekt bzw. Ziel gesetzt. Ich wollte durch die pottischen Straßen und für mich fremde Menschen fotografieren und ein wenig was aus ihrem Leben berichten.
Dazu fehlte mir bislang eigentlich immer der Mumm. Ich habe normalerweise keine Scheu vor Menschen. Schließlich arbeite ich mit sehr vielen. Aber das war doch eine persönliche Herausforderung.
Dieses Jahr berichtete ich schon in meinem Vorsatz für 2013 darüber, dass ich dieses Projekt gerne mal wieder in Angriff nehmen würde. Und das habe ich getan.
Es fiel mir doch sehr leicht. Naja. So einigermaßen. Zumindest machte es mir Maks sehr einfach, das Projekt doch noch ins Leben zu rufen.


Letzte Woche, als Juli und ich einen Spaziergang an der Korthe Klippe anstrebten und dann noch mal kurz an den Baldeneysee wollten, um ein wenig den Winter auch von den schönen Regattaplätzen fotografisch einzufangen, fielen uns die vielen Enten und Möwen auf und Juli hatte den Geistesblitz, die Tiere ein wenig, damit sie schön posierten, mit Brot zu bestechen. Also standen wir da und die Möwen posierten für uns.





 

Just in dem Augenblick kamen Maks und sein Freund, bewaffnet mit ihren Kameras, vorbei und blieben bei dem Spektakel stehen und gesellten sich zu uns.
Und dann empfand ich das auch gar nicht mehr so tragisch, Maks mal anzusprechen und ihn zu fragen, ob ich ein paar Aufnahmen von ihm machen darf. Er willigte auch sofort ein (was für mein Ego natürlich gut tat, nicht direkt ein "Nein" zu hören).

Maks ist ein Pottjung und lebt in Essen. Dort macht er auch gerade seine Ausbildung zum Gesundheits- & Krankenpfleger. Er hält sich gerne auf der Schurenbachhalde, dem Bürgerpark in Altenessen und am Baldeneysee auf.












„Ich fotografiere mit meiner eigenen Kamera seit dem 1.7.2011. Davor hab ich mir nur Fotos angesehen und war immer fasziniert. Das war der Grund wieso ich anfing.“ berichtet er.
 Maks Fotografie kann man auf Facebook bewundern.
Demnächst werden wir wohl auch noch mal eine gemeinsame Fototour machen. Vielleicht auf der Schurenbachhalde? Leider steht diese Halde noch auf meiner Halden-To-Besteigen-Liste.



Vielen Dank noch mal, Maks, dass du mir den Auftakt so erleichtert hast! :D


Kommentare

  1. DAS ist eine tolle Idee! Schön, dass du einen so guten Start hattest. Viel Glück und Erfolg weiterhin mit deinen Motiven :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Idee deiner Serie sehr toll und wünsche dir viel Mut, um leute anzusprechen! ich glaube, das lohnt sich. Obwohl es mir selbst super schwer fallen würde.
    Liebe Grüße aus dem Holunderweg
    Natalie

    AntwortenLöschen
  3. Ich fidne die Idee klasse udn bin schon gespannt auf weitere POTTstories.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :D
    Cool das der Eintrag jetzt steht :)
    War n lustiges Treffen und mir hat es auch sehr viel Spaß gemacht :)

    Wäre lustig sich mal wieder zu einem Shoot zu sehen ^^

    Liebe Grüße, viel Erfolg und Spaß weiterhin bei dem Projekt
    maks

    AntwortenLöschen
  5. schönes projekt! bin gespannt und freu mich auf alles, was folgt!

    AntwortenLöschen
  6. Ist ne tolle Idee! Bin sehr gespannt auf neue Stories!

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön. Das gefällt mir sehr. Wünsche viel Erfolg beim Ansprechen und freu mich schon drauf, mehr Pottstories zu lesen.

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Bilder und die Idee der Pottstories finde ich echt klasse :)
    Ich als Bochumerin wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß dabei :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich danke euch sehr für eure Mutzusprüche und lieben Kommentare!
    Es bedeutet mir sehr viel und gibt mir tatsächlich auch ein wenig mehr Kraft und den Willen, weiter zu machen! :)

    AntwortenLöschen